Hyper-V

Die Virtualisierungslösung von Microsoft

Hyper-V ist eine Virtualisierungsplattform speziell für Windows Server 2008 und Windows 8. Hyper-V ist als Serverrolle verfügbar nach der Installation von Windows Server 2008, 2008 R2 und 2012 und als Komponente erhältlich von Windows 8 Pro und Enterprise. Nach der Installation ist Hyper-V ein integrierter Bestandteil des Betriebssystems.

Netzwerkvirtualisierung mit Hyper-V

Bei der Netzwerkvirtualisierung mit Hyper-V wird die Server-Konfiguration von der Netzwerk-Konfiguration abgekoppelt. Das ermöglicht den Aufbau multipler virtueller dedizierter Netzwerke, die so z. B. für eine nahtlose Kommunikation zwischen den virtuellen Maschinen sorgen. Außerdem sorgen sie auch für eine Migration über physische Server, während diese Netzwerke untereinander isoliert sind. Das erhöht die Sicherheit.

Merkmale

  • Einzelne Systeme werden isoliert
  • Nutzen der Sicherheitsfunktionen der Hardwareebene, zum Beispiel Data Execution Prevention (DEP)
  • Unterstützt Network Address Translation (NAT) und Network Access Protection (NAP)
  • Verwalten über die Microsoft Management Console (MMC)
  • Live-Migrationen vornehmen; ermöglicht Verschieben von virtuellen Maschinen im laufenden Betrieb
  • Rootsysteme Windows Server 2008, Windows 8 und Windows Server 2012